Take a fresh look at your lifestyle.

Gewicht reduzieren – so gehts

0

Du möchtest dein Gewicht reduzieren ohne dabei auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten? Das ist ganz einfach und das auch ohne Diät. Hierbei musst du nur auf Lebensmittel mit einer niedrigen Energiedichte achten. Du kannst dir dabei sogar Süßigkeiten essen – das ist auch erlaubt. Angst vor dem Jo-Jo Effekt musst du nicht haben.

Eigentlich klingt es ja zu schön um wahr zu sein. Du kannst alles essen was du möchtest, wirst immer satt und kannst dabei trotzdem abnehmen. Klingt paradox? Ist aber eigentlich ganz einfach und definitiv möglich. Das Grundprinzip dahinter lautet: Die Menge des Essens muss groß genug sein, damit es dich satt macht. Allerdings darf das Essen nur möglichst wenige Kalorien enthalten. So haben Ernährungsexperten aus dem Klinikum der TU München über viele Jahre an der sogenannten Energiedichte der Lebensmittel geforscht. Dabei ist herausgekommen, dass vor allem die ausreichende Größe der Portion entscheidend für den Sättigungsvorgang ist. So kannst du dich an Lebensmitteln, die eine niedrige Energiedichte haben, richtig satt essen und nimmst dabei trotzdem ab und kannst somit Gewicht reduzieren.

Es gibt dutzende Diäten, die dir schnell den Weg zur Traumfigur aufzeigen wollen. Allerdings haben hierbei auch Studien bewiesen, dass 80 bis 90 Prozent der Menschen nach einer solchen Diät meist schnell wieder bei ihrem Ausgangsgewicht ankommen. In vielen Fällen kommen dann noch einige Kilos mehr an Gewicht drauf als vorher. Dies liegt in vielen Fällen an dem gefürchteten Jo-Jo Effekt, der dann eintritt. Während der Hungerkur fährt der Körper nämlich in einen kompletten Ausnahmezustand und fährt den Grundumsatz ebenfalls massiv zurück. Er senkt somit seinen Kalorienbedarf, damit diese Zeiten möglichst unbeschadet überstanden werden können. Wer dann direkt nach der Diät wieder wie gewohnt “reinhaut”, wird dann schnell eine Gewichtszunahme erleben, die auch bei relativ normalem Essverhalten passiert.

Gewicht reduzieren ohne Jo-Jo Effekt und ohne Hunger

Die Quintessenz ist somit: Wer langfristig abnehmen möchte, muss essen können, was ihm schmeckt und darf dabei nicht hungern. Du musst dich auch weiterhin satt essen können, damit du erst garnicht in eine Spirale aus Verzicht, Hunger und Jo-Jo Effekt geraten kannst. Du musst hierbei nur kalorienreiche Speisen durch kalorienarme Lebensmittel austauschen. Das wichtige hierbei ist natürlich, dass die leichteren Lebensmittel ähnlich schmecken wie die, die du bisher zu dir genommen hast. Der Mensch ist ja bekanntlich ein Gewohnheitstier, sodass der Geschmack eine wichtige Rolle spielt. So kannst du beispielsweise Pommes aus der Friteuse problemlos durch Pommes aus dem Backofen austauschen. Die Kalorienmenge wird dadurch erheblich reduziert und der Geschmack ist quasi derselbe. Tauscht du beispielsweise ein Schnitzel oder Fischfilet gegen eins ohne Panade aus, sparst du damit rund die Hälfte der Kalorien ein. Ein Schokopudding ist beispielsweise in einer Low Carb Variante häufig eine kalorienarme Alternative zur Schokolade.

Im Kern ist es somit wichtig auf die Energiedichte bei den Lebensmitteln zu achten. Darunter versteht sich der Kaloriengehalt des Nahrungsmittels pro Gramm. Hierbei kommt es auf eine möglichst niedrige Energiedichte beim abnehmen an. Im Kern sollte es maximal 1,5kcal pro g sein und weniger, damit du dauerhaft abnehmen kannst. Hierzu musst du immer auf die Angaben der Kalorien achten, die auf den Nährwerttabellen bei den jeweiligen Lebensmitteln zu finden sind.

Artikelbildquelle: (https://pixabay.com/photos/eat-food-fruit-fruit-basket-3576860/)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Okay Mehr erfahren