Take a fresh look at your lifestyle.

Diätfrei abnehmen – Ratgeber für diätfreies abnehmen

0

Nie wieder Diät! Gewichtsreduktion durch Ernährungsumstellung.

Diätfrei abnehmen, das ist wohl der einfachste Weg nachhaltig sein Gewicht zu verlieren.

Bei einer gesunden und bewussten Ernährung ist es nicht notwendig auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Man kann alles essen, ohne dass es gleich auf den Hüften hängen bleibt. Einzig und allein das Kaloriendefizit am Tagesende ist für den Körper entscheidend. Wobei ich sogar behaupten würde, dass es nicht auf den einzelnen Tag ankommt. Kalorien zählen halte ich schon mein ganzes Leben für sinnfrei. Auch Punkte zählen nach dem Weight Watchers Konzept kann schnell frustrieren, weil eine gewisse Angst gegenüber bestimmten Lebensmitteln entstehen kann. Ich habe Freunde, die essen dies und das nicht mehr, weil sie dann zu wenig Punkte für den restlichen Tag zur Verfügung haben. Ich dagegen habe über einen Zeitraum von vier Wochen eine App genutzt, in der ich ohne zu schummeln alles eingetragen habe, was ich den ganzen Tag verzehrt habe. Den Aufwand, jedes Reiskorn grammgenau abzuwiegen habe ich dabei allerdings nicht betrieben, da ich mich bereits länger für Nahrungsmittel interessiere und auf eine gesunde Ernährung achte. Dennoch musste auch ich feststellen, dass ich den Kaloriengehalt oft unterschätzt habe. Inzwischen finde ich es unheimlich wichtig zu wissen wieviel Fett, und vor allem Zucker, in einzelnen Produkten steckt. Da fällt es sofort leichter, ein Leberwurstbrot weniger zu essen.

Umstellung für diätfreies abnehmen

Erfahrungsgemäß dauert es circa zwei Monate, bis der Mensch neue Gewohnheiten dauerhaft annimmt, uns diese sich als selbstverständlich in den Alltag integriert haben. Acht Wochen können sehr lang werden, wenn man beginnt seine Ernährung umzustellen. Aber es gibt einige Tricks, um am Ball zu bleiben. Ich habe mir einen Instagram Account angelegt und bin diversen Food-Bloggern gefolgt. Der tägliche Input und das bewusste Wahrnehmen von gesunden Lebensmitteln, sowie die durchaus einfache Zubereitung gesunder Mahlzeiten, konnten mich immer wieder neu inspirieren. Hungern ist für diätfreies Abnehmen nicht nötig. Eine Bloggerin vergleicht beispielsweise mehrmals wöchentlich ganze Tagesmalzeiten. Die gleiche Menge unterschiedlicher Lebensmittel kann am Tag zwischen 1.500 und 3.000 Kalorien variieren. Der Fertigjoghurt und Energieriegel für den Tagesstart, werden einfach gegen ein selbst gemachtes Müsli mit frischen Früchten ausgetauscht, und schon sind 20 Prozent an Kalorien eingespart.

Wer diätfrei abnehmen möchte, kommt um kleine Sporteinheiten natürlich auch nicht drumherum. Aber dafür musst du nicht gleich einen Jahresvertrag im Fitnessstudio abschließen. Ich mache mittlerweile zwei bis dreimal in der Woche Sport. Viele Leute denken dabei automatisch an Überanstrengung, Zeitmangel und haben keine Ideen wie sie das neue Hobby in den Alltag integrieren können. Hier kann ich nur sagen: die Menge und die Abwechslung machen es. Angefangen habe ich mit leichtem Joggen. Ein bis zweimal die Woche zwischen zwei bis fünf Kilometer. Die bedeutet einen Zeitaufwand von 20 bis 40 Minuten. Glücklicherweise wohne ich neben einem Park. Turnschuhe an und los. Wie schnell man dabei unterwegs ist spielt gar keine Rolle. Jede zusätzliche Bewegung ist besser als keine! Für die Abwechslung habe ich zudem Zumba für Zuhause, Crosstrainer-Einheiten von 15 bis 20 Minuten und Kraftübungen eingebaut. Inzwischen ist Sport nicht mehr aus meinem Alltag wegzudenken.

Tipp: Abnehmen mit Shakes

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Okay Mehr erfahren